Fesseln lernen in der Schweiz im Herbst 2014


Die Sommerferien sind vorbei und prompt stehen auch unsere Herbst-Workshops vor der Tür. Wiederum werden Umino alias Dragonrope und ich im Secret56 in drei, aufeinander aufbauenden Workshops.

Im Basis-Workshop zeigen wir euch die Grundlagen des japanisch orientierten Fesseln. Insbesondere die Oberkörper-Fesselung des 2 Seil Takate-kote steht dabei im Zentrum. Diese Grundform wird uns durch den ganzen Workshop und den Fessler duch sein ganzes „Fesselleben“ begleiten.

Beim Vertiefungs-Workshop wird nicht nur das Erlernte aus dem Basis-Workshop vertieft und dringen so weiter in die Tiefen des Fesselns ein. Dabei liegt der Fokus auf dem Fesseln am Boden und der Aufbau einer Session. Da Umino an diesem Nachmittag an der Boundcon Austia/Switzerland in Hohenems ist, unterstützt mich hier Jack the Rigger und seine Shana.

Mit dem Suspension-Workshop verlieren wir den Boden unter den Füssen ;-). Umino ist wieder zurück und gemeinsam erarbeiten wir die Grundtechniken für eine Hängefesselung und werden schliesslich unser Model fliegen lassen. Damit schliesst die Triologie und die ersten Schritte in der Welt des Bondage sind Wirklichkeit. Die Daten für die Herbst-Workshops 2014 sind:

Basis-Workshop Samstag, 11. Oktober 2014
Vertiefungs- und Floor-Workshop Samstag, 25. Oktober 2014
Suspension-Workshop Samstag, 15. November 2014

Das Kursprogramm 2014 als PDF findet ihr HIER. Weitere Informationen gibts unter Secret56, oder per Mail an mich.

Natürlich stehe ich auch ausserhalb der Workshops für Einzelstunden und Privat-Coachting zur Verfügung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: